Bildung ist Hilfe zur Selbsthilfe – Projekt in Äthiopien

Schulkinder in Addis Abeba, German Church School

Projektbeschreibung

Durch eine ehemalige Lehrerin des Pascal-Gymnasiums, Frau Stahlmann, haben wir einen besonderen Bezug zu einem Hilfsprojekt in Addis Abeba, Äthiopien. Unter dem Motto „Bildung ist Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir ihr Projekt, das Schulen in Äthiopien mit technischen Hilfsmitteln für den naturwissenschaftlichen Unterricht ausstatten möchte:
Obwohl es dort Schulen gibt, die sogar mit naturwissenschaftlichen Räumen ausgestattet sind, ist aufgrund des Mangels an nahezu allen Instrumenten kein sinnvolles Unterrichten möglich. Ein weiteres Problem stellen die Äthiopischen Lehrer dar. Meist läuft der Unterricht viel zu theoretisch ab und der Lernerfolg auf Seiten der Schüler ist minimal. Daher sollen zusätzlich Lehrerfortbildungen durchgeführt werden, die schließlich auch an die neuen Errungeschaften gewöhnt werden müssen.

Lehrerfortbildung Addis Abeba, German Church School

Spenden – so viel Geld konnte bereits gesammelt werden:

Bei den ersten beiden Benefiz-Fußball-Turnieren konnte die Nachhaltigkeits AG erfolgreich Spenden im Wert von 360,- Euro fürs Hilfsprojekt sammeln.
Zusätzlich konnten weitere kleine Spenden gesammelt werden, u.a. von unserem Sanitätsdienst, der 40 Euro spendete.
Durch einen Zeitungsartikel der NGZ wurden weitere Menschen auf  das Projekt aufmerksam gemacht. So spendeten auch einige, die keinen direkten Bezug zu unserer Schule haben.
Weitere 500 Euro wurden vom Rheinland-Racing-Team gespendet, die am Formel1 Wettbewerb teilnahmen.
Dazu kam der „fette Batzen“ vom Äthiopien Sommerfest:

Insgesamt konnten bis jetzt ca. 9000 Euro Spenden gesammelt werden!