Trittsteine im Biotopverbund

Am Pascal Gymnasium wird das Schulgelände zu einem „Trittstein im Biotopverbund“ weiterentwickelt.

biotop-pascal-gymnasium-laufenberg
Was ist eigentlich ein Biotop? Hier unsere Definition >>

Mit diesem Engagement wollen Schüler und Lehrer gemeinsam ihren Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leisten.

Das Schul-Projekt umfasst bisher u.a. folgende Maßnahmen: Gewässerpatenschaft mit Erftverband, Grünflächenpatenschaft, Obstwiese, Grünes Klassenzimmer, Baumlehrpfad aller einheimischen Baumarten, 200 Mischhecken, zwei kleine und ein größeres Feuchtbiotop, 200qm Wildblumenwiese, verschiedenste Beerenobstgehölze, naturnaher Schulgarten, Kräuterspirale, drei kleine und ein großes Insektenhotel, eigenes Bienenvolk auf dem Schulgelände, Nistkästen, Igelhotels, Benjes-Hecke, ca. 400m Trimm-Dich-Pfad mit verschiedenen Fitnessstationen u.v.m.

Hoffentlich wird das Schulgelände des Pascal-Gymnasiums bald einer von vielen Trittsteinen im Biotopverbund auf Schulgeländen und in öffentlichen Grünanlagen sein.

Zur Foto-Galerie >> Pascal Schulgelände – ein Trittstein im Biotopverbund

Zum Artikel >> Essbare Kräuter Rund ums Pascal-Gymnasium

Neben der wichtigen ökologischen Entwicklung ist es durch diese Veränderungen an unserer Schule auch ganz einfach schöner geworden.

Info:
Grundsätzliche Erklärungen zum Biotopverbund in Deutschland bzw. in Europa